Veröffentlichungen gemäß § 12 LobbyG

Veröffentlichungen gemäß § 12 LobbyG

Gemäß den Bestimmungen des Bundesgesetzes zur Sicherung der Transparenz bei der Wahrnehmung politischer und wirtschaftlicher Interessen (Lobbying- und Interessenvertretungs-Transparenz-Gesetz – LobbyG) veröffentlicht der Österreichische Zeitschriften- und Fachmedienverband:

Name, Sitz und für Zustellungen maßgebliche Anschrift:

Österreichischer Zeitschriften- und Fachmedienverband
Schottenring 12 / Top 5
A-1010 Wien

Tel.: +43 / 1 / 319 70 01
E-Mail: office@oezv.or.at
Internet: www.oezv.or.at

UID-Nr.: ATU37090107
Vereinsregisterzahl: ZVR-ZI 528307209
Vereinssitz: Wien

Der Verband hat den Zweck, die gemeinsamen unternehmerischen, verlegerischen und herausgeberischen Interessen zu vertreten und nach besten Kräften zu fördern.

Zu den Aufgaben zählen vor allem:

  • Die Vertretung aller gemeinsamen beruflichen, wirtschaftlichen und Standesinteressen gegenüber den Organen des Staates, der Länder, der Gemeinden sowie gegenüber allen Behörden, den Kammern, der Wirtschaft und der gesamten Öffentlichkeit. Besonderes Ziel des Verbandes ist es, die Zeitschriften, Wochenzeitungen und Gratiszeitungen und die elektronischen Fachmedien als integrierenden Bestandteil der Presse und Medienlandschaft im gesellschaftlichen Bewusstsein zu verankern;
  • Stellungnahmen, Gutachten und Vorschläge zu Rechts- und Verwaltungsakten (Gesetze, Verordnungen, Verfügungen etc.) welche die Mitglieder und deren Nebenbetriebe und/oder die gesamte Presse und/oder sonstige Medien betreffen;
  • Einsatz für die politische und ökonomische Freiheit der Zeitungs- und Zeitschriftenpresse Österreichs und der in Österreich verbreiteten elektronischen Fachmedien, insbesondere durch Erleichterung der Steuerlast und Vergünstigungen bei Inanspruchnahme staatlicher Einrichtungen;
  • Beratung und Information der Mitglieder in allen Fragen des Verlagswesens, Aussendung von Verbandsrundschreiben;
  • Veranstaltung von Tagungen, Organisation von Vorträgen und fachlichen Diskussionsveranstaltungen;
  • Ausgabe von Presselegitimationen an Mitglieder und deren Dienstnehmer und freie Mitarbeiter;
  • Jährliche Stiftung eines Preises für Fachzeitschriften- und Fachmedien-Journalisten;
  • Der Abschluss von Kollektivverträgen zur Regelung der Arbeitsbedingungen der Arbeitnehmer der Verbandsmitglieder und der Abschluss von Gesamtverträgen zur Regelung der Vertragsbeziehungen zwischen ständigen freien Mitarbeitern und den Verbandsmitgliedern.

Gemäß § 12 Abs. 2 Z 4,5 des Bundesgesetzes zur Sicherung der Transparenz bei der Wahrnehmung politischer und wirtschaftlicher Interessen veröffentlicht der Österreichische Zeitschriften- und Fachmedienverband für das Geschäftsjahr 2017 als Kosten im Sinne des Gesetzes: EUR 4.500,-

Die Gesamtzahl der für den Österreichischen Zeitschriften- und Fachmedienverband überwiegend als Interessenvertreter tätigen Personen beträgt 1.