ÖZV Startseite
A | A | A 
Erweiterte Suche
  STARTSEITE > AKTUELLES

AKTUELLES


PLUS 1,38 PROZENT FÜR JOURNALISTEN BEI ZEITSCHRIFTEN

Hartes Ringen um sozialpartnerschaftliche Einigung

Hartes Ringen um sozialpartnerschaftliche Einigung
(2017-02-16) Ab 1. März 2017 bekommen die Journalistinnen und Journalisten bei österreichischen Zeitschriften und Fachmedien ein Plus von 1,38 Prozent für Gehälter und Honorare. Auf dieses Ergebnis haben sich die Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier (GPA-djp) und der Österreichische Zeitschriften- und Fachmedienverband (ÖZV) am 15. Februar 2017 geeinigt. mehr ...

EU-PARLAMENT ENTSCHEIDET ÜBER ZUKUNFT DER PRESSELANDSCHAFT

Mehr Schutz für verlegerische Leistungen

Mehr Schutz für verlegerische Leistungen
(2017-02-14) Im Rahmen des EU-Medienurheberrechtspaket hat die Europäische Kommission ein Leistungsschutzrecht vorgeschlagen, das den Verlegern die Möglichkeit gibt, gegen die unlizenzierte Nutzung ihrer wertvollen Online-Inhalte vorzugehen. Die Abgeordneten des EU-Parlaments werden in den kommenden Monaten über diesen Vorschlag abstimmen und so über die Zukunft des professionellen Journalismus und unabhängiger Medien in Europa entscheiden. mehr ...

BRANCHENTREFF DES INTERNATIONALEN MAGAZINVERBANDS

41. FIPP World Congress in London

41. FIPP World Congress in London
(2017-02-14) Der 41. FIPP World Congress ist einer der größten und hochkarätigsten Branchentreffs der Welt. Das globale Event des internationalen Magazinverbands ist eine ideale Gelegenheit, um von spannenden Speakern die aktuellsten und innovativsten Medientrends kennenzulernen. Der Kongress findet vom 9. bis zum 11. Oktober 2017 im Londoner Tobacco Dock statt. mehr ...

AUSSCHREIBUNG DES 19. KINDERNOTHILFE-MEDIENPREISES

Kinderrechte stärken und jetzt bewerben

Kinderrechte stärken und jetzt bewerben
(2017-02-14) Die Kindernothilfe ruft zur Teilnahme am 19. Medienpreis auf. Bis zum 31. Mai 2017 können sich Journalisten und Autoren, die im Jahr 2016 einen Beitrag zum Thema Kinderrechte und Kindesrechtsverletzungen in Deutschland, Österreich, der Schweiz oder Luxemburg erstveröffentlicht haben, um den Medienpreis der Kindernothilfe bewerben. mehr ...

ÖSTERREICHISCHER WERBERAT PRÄSENTIERT LEITFADEN

Dos & Don'ts in der Werbung

Dos & Don'ts in der Werbung
(2017-01-31) ÖWR-Präsident Michael Straberger und Martin Kargl, CEO der Herold Gruppe, präsentieren am Mittwoch, den 15. Februar 2017 um 9.00 Uhr im "Kleinen Dachboden" des 25 Hours Hotels (Lerchenfelder Straße 1-3, 1070 Wien) ein neu entwickeltes Service-Handbuch über Dos & Don'ts in der Werbung. mehr ...


Seiten: 1 | 2 | 3 | 4 | 5