ÖZV Startseite
A | A | A 
Erweiterte Suche
  STARTSEITE > AKTUELLES

AKTUELLES


KURATORIUM FÜR JOURNALISTENAUSBILDUNG

26. Österreichisches Journalisten-Kolleg

26. Österreichisches Journalisten-Kolleg
(2016-12-19) Das Journalisten-Kolleg ist die berufsbegleitende Ausbildung für motivierte, offene Menschen mit journalistischer Erfahrung und Quereinsteiger mit Leidenschaft für Journalismus. Hier werden journalistisches Handwerk, Fachwissen sowie Berufsrolle und Haltung im Journalismus vermittelt und trainiert: in vier Modulen und neun Wochen zwischen Oktober 2017 und Juni 2018. mehr ...

ÖZV: "SCHLUSS MIT DIESER UNGLEICHBEHANDLUNG"

23 Verfassungsbeschwerden gegen Werbeabgabe

23 Verfassungsbeschwerden gegen Werbeabgabe
(2016-12-06) "Die österreichische Werbeabgabe klammert den stetig wachsenden Onlinebereich aus und widerspricht dadurch dem Gleichheitssatz unserer Bundesverfassung. Schluss mit dieser Ungleichbehandlung – entweder die Abgabe wird auf den Onlinebereich ausgeweitet und für alle gesenkt oder komplett gestrichen", erklärte ÖZV-Geschäftsführer Gerald Grünberger. mehr ...

ÖZV-ADVENTEMPFANG 2016

Vorweihnachtliches Ambiente in der Bel-Etage

Vorweihnachtliches Ambiente in der Bel-Etage
(2016-12-01) Mehr als 160 Entscheidungsträger aus Medien, Politik und Wirtschaft sind der Einladung des Österreichischen Zeitschriften- und Fachmedienverbandes, des Verbandes Österreichischer Zeitungen und des Vereins Zeitung in der Schule am 1. Dezember gefolgt und verbrachten den traditionellen Adventempfang in der Bel-Etage des Café Landtmann. mehr ...

ÖZV FORDERT UNTERSTÜTZUNG DER BUNDESREGIERUNG

Mehrwertsteuer auch für digitale Ausgaben reduzieren.

Mehrwertsteuer auch für digitale Ausgaben reduzieren.
(2016-12-01) Die EU-Kommission will es den Mitgliedsstaaten künftig freistellen, ob sie den ermäßigten Mehrwertsteuersatz für Printmedien auch für elektronische Angebote anwenden. ÖZV-Präsident Wolfgang Pichler fordert die Bundesregierung auf, "den Kommissionsvorschlag zu unterstützen und so eine nachhaltige Entwicklung der Presselandschaft in Zeiten der digitalen Transformation zu ermöglichen." mehr ...

ENTSCHEIDUNG DES DEUTSCHEN BUNDESVERFASSUNGSGERICHTS

Beschwerde gegen Leistungsschutzrecht abgelehnt

Beschwerde gegen Leistungsschutzrecht abgelehnt
(2016-11-28) Das deutsche Bundesverfassungsgericht (BVerfG) hat mit einem nun veröffentlichten Beschluss vom 10. Oktober 2016 die Verfassungsbeschwerde, die von den Betreibern der Suchmaschine Yahoo! gegen das seit August 2013 im Urheberrechtsgesetz (UrhG) geregelte Leistungsschutzrecht der Presseverleger erhoben worden war, nicht zur Entscheidung angenommen. mehr ...


Seiten: 1 | 2 | 3 | 4 | 5