ÖZV Startseite
A | A | A 
Erweiterte Suche
  STARTSEITE > AKTUELLES > Kongress der Deutschen Fachpresse 2017
NEUE HORIZONTE ERSCHLIEßEN – DIE ZUKUNFT AKTIV GESTALTEN

Kongress der Deutschen Fachpresse 2017

(2017-04-18) Beim Kongress der Deutschen Fachpresse mit mehr als 500 Teilnehmern und nationalen sowie internationalen Referenten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Medien wird gezeigt, was deutsche Fachmedienanbieter erfolgreich macht. Das Branchenevent findet am 17. und 18. Mai 2017 in Frankfurt statt und für ÖZV-Mitglieder gelten auch heuer wieder reduzierte Tarife.

Inzwischen ist das vollständige Kongressprogramm auf der Website der Deutschen Fachpresse verfügbar.  Am ersten Kongress-Tag (17. Mai) tritt ein Großaufgebot an Verlagsmanagern auf die Bühne im Kap Europa in Frankfurt. Nach der Eröffnung durch Fachpresse-Sprecher Stefan Rühling (Vogel Business Media) und den Grußworten des VDZ-Präsidenten Stephan J. Holthoff-Pförtner (Funke Mediengruppe) zeigt Yvonne Hofstetter (Teramark Technologies), wie Leben und Arbeiten in der Umgebungsintelligenz in Zukunft aussehen werden. Anschließend schildert Kevin Costello (Haymarket Media), wie Haymarket die Transformation vom UK-basierten Printverlag zum internationalen Fachmedienunternehmen gelungen ist.

Andreas Siefke (Präsident Content Marketing Forum) stellt die Frage, ob Content-Marketing Hype oder Hoffnung ist und York von Heimburg (IDG Communications Media) verrät, wie Technologie zur Schlüsselkompetenz für Fachmedienhäuser wird. Birte Hackenjos (Haufe-Lexware) schließt die Vortragsrunde mit einer praxisnahen Bilanz zu Wahrheit und Mythen rund um agile Methoden.

Der Nachmittag des ersten Tages steht wieder im Zeichen der Start-ups. In der moderierten Session "Start-up Experience" stellen Jungunternehmer ihre Geschäftsideen und Arbeitsmethoden mit B-to-B-Bezug vor.

Am Abend des 17. Mai werden in feierlichem Rahmen die Branchen-Awards "Fachjournalist des Jahres" und "Fachmedium des Jahres" verliehen. An die Preiszeremonie schließt sich die B2B Media Night im denkmalgeschützten Druckwasserwerk am Frankfurter Mainufer an.

Mit drei parallelen Business-Frühstücken startet der zweite Kongresstag (18. Mai). Arno Langbehn (B. Behr's Verlag) demonstriert dann in seiner Auftakt-Keynote, wie Fachmedienhäuser mit erfolgreichen Ideen aus anderen Branchen ihren Umsatz und Gewinn steigern können. Anschließend finden parallele Sessions und Workshops zu verschiedenen Themen wie Content-Marketing, Digital Business, Webinare, Social Media, Automatisierung oder Transaction/Programmatic statt. Wie der Newsfeed unser Leben bestimmt, führt Philipp Thurmann (buddybrand GmbH) in seiner Abschluss-Keynote vor Augen.

Begleitend zum Kongress stellen wieder zahlreiche Dienstleister ihre Logistiklösungen, Verlagssoftware, Verlagsservices, Marktforschungsprodukte oder Redaktionssysteme vor.

 

Kongress-Location ist das Kap Europa (Osloer Straße 5, 60327 Frankfurt am Main).

 

Vergünstigte Tickets für ÖZV-Mitglieder
 
Der reguläre Teilnehmerpreis beträgt 1.400 Euro. ÖZV-Mitglieder können zum ermäßigten Tarif der Mitglieder der Deutschen Fachpresse am Kongress teilnehmen: 950,- Euro für den ersten Teilnehmer sowie jeweils 795,- Euro ab dem zweiten Teilnehmer aus dem gleichen Unternehmen.

 



Seite drucken Drucken
©Messe Frankfurt Venue GmbH/Pietro Sutera
©Messe Frankfurt Venue GmbH/Pietro Sutera